Sommerständli 2018:

Bei ganz optimalen Bedingungen, sprich wunderschönes Wetter und nicht zu heiss, durften wir wiederum das erste Halbjahr der ZO-Brass mit einem Platzkonzert abschliessen. Es fehlten von den Bewohnern des Alterszentrums nicht viele. Diejenigen, die nicht direkt vor uns auf den Bänken Platz gefunden hatten, hörten uns von ihren Betten oder Rollstühlen in den Zimmern zu.

Mit insgesamt 12 Stücken begeisterten wir das Publikum. Das Programm ging von rassigen Märschen über Rock und Swing, Chorälen zu der Polka Borsicka. Sehr gut gefiel das Cornet-solo Solitaire, gespielt von unserem lieben Käthy. Bravo. Und Micha, was du heute gezeigt hast, war Spitze!

Nach dem Konzert und dem spendierten Apéro ging es wiederum auf den Allenberg zum traditionellen Sommerhöck. Es wurde nicht gebrätelt, weil der Gastgeber fand, man brätle das ganze Jahr. Ofenfleischkäse und dazu die mitgebrachten Salate wurden allesamt weggeputzt. Es kam glaube ich gut an. So schön es war, so rasch wurde es doch etwas kühler und wir gingen bald zum Dessert über und wärmten uns mit einem Kaffee. Super Anlass, an dem auch viele Angehörige dabei waren. Gemeinschaft ist für unsere Musik sehr wichtig und soll gepflegt werden.

Für die Zo-Brass
Fredi Spörri - B-Bass