Gündisau 2018:

Als erster Einsatz der ZO-Brass nach den Sommerferien stand am 26. August die Mitwirkung am Feldgottesdienst der Kirchgemeinde Russikon in Gündisau auf dem Programm.
Traditionsgemäss öffnen Wilfried und Annemarie Portner alle zwei Jahre ihre Sägerei für einen Gottesdienst mit anschliessendem Mittagsbuffet.
Nach dem Hitzesommer waren die Temperaturen für den Gottesdienst in der Sägerei eher auf der kühlen Seite, für das anschliessende Mittagessen unter sonnigem Himmel aber gerade richtig und angenehm warm.
„Wie ein guter Baum“ war das Thema des Gottesdienstes, den wir ZO-Brasser mit unseren Melodien und Liedern begleiten durften.
Ein guter Baum wächst ja nicht nur in die Höhe, sondern dringt mit seinen Wurzeln auch so in den Boden, dass er gute Nahrung und genügend Wasser erhält. Sabine Müller hat in ihrer Predigt so einen guten Baum mit dem Leben als Christ verglichen.
Sozusagen als Zuspruch für die drei getauften Kinder spielten wir nach der Predigt „The Lord is gracious“ - Gott ist gütig!
Der abschliessende Marsch und die Zugaben erhielten schönen Applaus vom Publikum, dem unsere Musik offensichtlich gefallen hat.

Für die ZO-Brass
Sam Liechti B-Bass

Guendisau 2018